Künstler-Information zur Galerie

Was ist die ideeStellwerk?

Die ideeStellwerk ist ein Verein, der das alte SBB-Stellwerk unterhält und als Kunst- und Kulturhäuschen pflegt.

 

Was ist die Galerie Stellwerk?

Die Galerie Stellwerk bietet zwei Ausstellungsräume auf 2 Stockwerken mit Zwischengeschoss, auf einer Fläche von ca. 50m2 und einer Küche.

 

Wer darf in der Galerie Stellwerk ausstellen?

Bildende Künstlerinnen und Künstler sowie Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker (einzel oder Gruppen) sind angesprochen.

Diese melden sich beim künstlerischen Leiter des Vereins ideeStellwerk mit einem kleinen Fotodossier und einer Biografie.

 

Wie lauten die Miet-Konditionen?

  1. Die Mietdauer und Öffnungszeiten können frei gewählt werden und richten sich nach einem Mietkalender, der durch die Galerie Stellwerk geführt wird. 
     
  2. Eine Buchung gilt als verbindlich, sobald der Mietvertrag unterzeichnet ist. Die Kunstschaffenden sind damit an die gebuchte Mietdauer gebunden. 
     
  3. Der Mietpreis beträgt:
    Eine Woche     Fr. 350,- Mitglieder / Fr. 400,- Nichtmitglieder 
    Zwei  Wochen Fr. 550,- Mitglieder / Fr. 650,- Nichtmitglieder
    drei Wochen    Fr. 700,- Mitglieder / Fr. 850,- Nichtmitglieder
    Die Mietwoche dauert jeweils So bis So.
    1 Tag oder ½ Tag Fr. 150,- Mitglieder / Fr. 200,- Nichtmitglieder
    (Mitgliederbeitrag pro Jahr: Fr. 30.- Einzel, Fr. 40.- Paar)
    Der Mietzins wird bei der Schlüsselübergabe beglichen.
    Eine Kommission auf verkaufte Kunstgegenstände entfällt.
     
  4. Im Mietpreis inbegriffen sind folgende Leistungen:
    • Benützung der Grundausstattung bestehend aus Galerieschienen samt Aufhängematerial
    • Benützung von Festbank, Tischen und Stühlen
    • Benützung WC
    • Benützung der kleinen Küche mit Kühlschrank, Kaffeemaschine (Kaffee, Zucker und Rahm müssen selber mitgebracht werden), Tischtücher, Küchentücher, Geschirr
    • Parkplätze
    • Beratung und Unterstützung durch die Vereinsmitglieder der ideeStellwerk
    • Einen Werbe-Schaukasten an der Aussenfront beim Eingang
    • Versand der Einladungskarten per Mail und etwa 10 Stück per Post für die Bekanntmachung der Ausstellung
    • Pressearbeit
     
  5. Nicht inbegriffen in den Mietkosten sind:
    • Reinigungskosten
    • Mithilfe beim Einrichten und an der Vernissage/Ausstellung
    • Organisation und Bereitstellung des Apéros bei der Vernissage
    • Abfallentsorgung, inkl. Flaschen und Gebinde
    • Versicherung der Kunstobjekte
    • Betreuung der Ausstellung und alle Arbeiten im Zusammenhang damit
     
  6. Nach der Veranstaltung sind die Räume in einem ordentlichen Zustand zu übergeben.
    Der Auf- und Abbau erfolgen innerhalb des reservierten Zeitraums.